We’re using cookies to give you the best experience possible of Essity.com. Read more about the cookies we use and how to change your settings:

Essity B 216.8 (+4.2 SEK) on 13-Nov-2018 17:29

Select region


Global site


Die Alf de Ruvo Memorial Foundation vergibt Stipendien an Forscher, die sich mit Materialien auf Basis von Zellulosefasern beschäftigen. Die Höhe der Stipendien beträgt jeweils 500.000 SEK.

Die Stiftung wurde im Jahr 2000 mit Geldern ins Leben gerufen, die zum Andenken an Alf de Ruvo (1938-2000) gespendet worden waren, einem Lizenziaten in Ingenieurswesen und Executive Vice President von Essity.

Seine Freunde innerhalb und außerhalb der Wissenschaftsgemeinde hatten gemeinsam mit Essity die ersten Beträge zur Verfügung gestellt, um einen zufriedenstellenden jährlichen Ertrag zu erzielen.

Fachgebiet

Das Ziel der Stiftung lautet, Bildungs- und Forschungsbestrebungen auf dem Gebiet der Forstwirtschaft zu fördern, welche dem technischen und wissenschaftlichen Fortschritt der Branche dienen.

Nominierungen

Die Vergabe der Stipendien erfolgt durch den Verwaltungsrat der Stiftung in Abstimmung mit einer Forschungsgemeinschaft. Bewerbungen sind nicht vorgesehen.

Die Mitglieder des Verwaltungsrates sind: Prof. Tom Lindström (Innventia und KTH), Dir. Mikael Schmidt (Senior Vice President von Essity) und der außerordentliche Professor Rolf Andersson (Fellow Scientist Hygiene/Mircobiology bei Essity).

Die Forschungsgemeinschaft besteht aus: Dir. Christer Söremark (Berater und Forscher in der Forstwirtschaft), Prof. Myat Htun (Mittuniversitetet Sundsvall), Prof. Gunilla Jönson (Direktorin der Technischen Universität Lund), Prof. em. Gunnar Svedberg (Berater und ehemaliger Vorstandsvorsitzender von STFI-Packforsk), Dr. Micael Stehr (Leiter von FPIRC, KTH) sowie der Abteilungsleiter Ulf Carlson (Chalmers).

Stipendiaten der Alf de Ruvo Stiftung:

2016 Susanne Sütterlin, Universität Uppsala

2015 Andreas Fall, Universität Stockholm (SU) 

2014 Christina Dahlström, Mittuniversitetet (MIUN) 

2013 Simon Utsel, KTH 

2012 (niemand)

2011 Jubiläumskonferenz

2010 (niemand)

2009 Kaarlo Niskanen, Finnland 

2008 Malin Wohlert, KTH, und Stefan Lindström, LIU 

2007 Birgitta (Engberg) Svensson, Forscherin an der Mittuniversitetet Sundsvall.

2006 Johan Alfthan, Forscher an der Königlichen Technischen Hochschule (KTH) in Stockholm.

2005 (niemand)

2004 Magnus Norgren, MIUN

2003 (niemand)

2002 Magnus Berggren, LiU

2001 Matti Ristinmaa, LTH

2000 Einführung des Stipendiums