We’re using cookies to give you the best experience possible of Essity.com. Read more about the cookies we use and how to change your settings:

Essity B 216.8 (+4.2 SEK) on 13-Nov-2018 17:29

Select region


Global site


_M4A0407.jpg

Essity möchte Millionen von Menschen weltweit den Alltag erleichtern. Und Innovation ist dabei das „A und O”. Indem wir einen engen Kontakt zu unseren Kunden und Verbrauchern pflegen, uns mit ihren Bedürfnissen auseinander setzen und dieses Wissen einfließen lassen, können wir stets bessere, sicherere und umweltfreundlichere Produkte und Lösungen anbieten.

Im Jahr 2017 brachte Essity 41 Innovationen auf den Markt, die das Leben der Menschen vereinfachen und die Marken und die Marktstellung von Essity stärken. Unsere Innovationen sind dabei das Ergebnis eines fest etablierten Innovationsprozesses, der von engagierten Mitarbeitern in Innovationsteams weltweit voran getrieben wird, die eng zusammenarbeiten und sich über Erkenntnisse zu Kunden und Verbrauchern austauschen.

Um sicherzustellen, dass unsere Innovationen einen Mehrwert liefern, arbeiten wir stets daran, die Lebensumstände, Erwartungen und Bedürfnisse von Kunden und Verbrauchern zu verstehen. So kommunizieren und interagieren wir zum Beispiel mit Kunden und Verbrauchern über soziale Medien und auf den Websites unserer Marken wie www.tena.com, www.libresse.com und www.libero.com. Im Jahr 2017 gingen wir eine Partnerschaft mit Microsoft ein, um unsere Innovationsanstrengungen zu verstärken und marktführende, digitale Hygiene- und Gesundheitsprodukte und -lösungen zu entwickeln.

Bei der Damenhygiene kämpfen wir mit unseren Marken Libresse und Bodyform gegen die Tabus rund um das Thema Menstruation. Im Jahr 2017 veröffentlichten wir mit #bloodnormal einen Film in den digitalen und sozialen Medien, der rote Flüssigkeit anstelle von Blau verwendet, um die Periode realistisch darzustellen. Mit mehr als 50 Millionen Klicks in den sozialen Medien gelang es der Kampagne, Gespräche und Debatten zum Thema Menstruation anzustoßen. Den kompletten Film finden Sie auf YouTube