We’re using cookies to give you the best experience possible of Essity.com. Read more about the cookies we use and how to change your settings:

Essity B 285 (-1.5 SEK) on 23-May-2019 09:04

Select region


Global Site


Von Dokumentation und Schaltplänen über Programmierung und Verdrahtung bis hin zum Metalldeckel: alles von Azubis gemacht. Tim Mairle war Projektleiter. Jetzt hat er das Aquarium an den nächsten Azubi-Jahrgang übergeben.

Wie Fische im Wasser: So sicher sollen sich unsere Mannheimer Azubis möglichst schnell fühlen, wenn sie in die Produktion wechseln. Dabei hilft ihnen – ein Aquarium!

Es simuliert mit Zeitschaltuhr Sonnenauf- und -untergang. Misst Temperatur, PH-Wert und Wasserstand. Steuert automatisch die Zufuhr von Luft, Wasser und Futter. Und hat sogar eine Störmeldeanlange mit Licht- und Sirenensignal für den Fall, dass etwas nicht funktioniert. Das Aquarium im Mannheimer Ausbildungszentrum kann getrost als High-Tech-Anlage bezeichnet werden. Und es wurde komplett von Mannheimer Auszubildenden zusammengebaut. 
 
Seit über zwei Jahren erweitert jeweils das erste Lehrjahr das Becken um weitere Komponenten und setzt dabei nicht nur theoretisches Wissen in die Praxis um. „Wir verwenden auch ausschließlich Bauteile, wie sie im Werk zum Einsatz kommen“, sagt Tim Mairle, angehender Elektroniker für Automatisierungstechnik. „Dadurch sind wir perfekt vorbereitet, wenn wir in die Produktion wechseln.“ Seine Ausbildungsinhalte lassen sich zu fast 100 Prozent mit Hilfe des Aquariums vertiefen. Aber auch Elektroniker für Betriebstechnik, Mechatroniker und Mechaniker haben mitgebaut.