Essity B 275.8 (-2.7 SEK) on 07-Jul-2022 14:29

Nachhaltige Industrie - Unsere neue Gastbeitragsreihe

Windmühlen im Wald.

Wer unsere Arbeit bei Essity verfolgt, weiß: Nachhaltigkeit und insbesondere der Übergang zur Kreislaufwirtschaft treiben uns sehr stark an. Einen der größten Hebel sehen wir dabei in unseren industriellen Prozessen. Und damit sind wir längst nicht allein. Viele Unternehmen haben den Kreislaufgedanken längst als Chance erkannt und ebnen mit wegweisenden Innovationen und zirkulären Wirtschaftsmodellen den Weg für sämtliche Industriezweige. Wir starten daher eine neue Gastbeitragsreihe bei Essity zum Thema nachhaltige Industrie: Kreislaufwirtschaft. 

Volker Zöller, President Consumer Goods bei Essity
Volker Zöller - Essity

Ein Vorwort zu unserer Gastbeitragsreihe

Worum es in unserer neuen Gastbeitragsreihe konkret geht und welche Unternehmen in den kommenden zwei Wochen mit von der Partie sind, das verrät Essitys Consumer Goods Präsident Volker Zöller in seinem Beitrag.

Adriana Cerami (30), Leiterin Unternehmenskommunikation bei PepsiCo D/A/CH.
Adriana Cerami - PepsiCo

Damit Kunststoff niemals zu Abfall wird

Kunststoffverpackungen sind aus der Lebensmittelindustrie kaum wegzudenken. Geringes Gewicht, hohe Flexibilität und Stabilität erleichtern den Transport und schützen schließlich auch die Qualität der Produkte. Doch die Neuproduktion von Plastik, das nach einmaliger Benutzung im Abfall landet, hat längst ausgedient. Adriana Cerami von PepsiCo erzählt uns, auf welche nachhaltige Plastik-Alternativen wir stattdessen industrieweit setzen werden.

Jan Diekmann, Head of Process Engineering bei CUSTOMCELLS.
Jan Diekmann - CUSTOMCELLS

Die Grüne Batterie: Anwendungsspezifische Gestaltung für perfekte Nachhaltigkeit

Wenn wir an Nachhaltigkeit in der Industrie denken, denken wir dabei in erster Linie definitiv nicht an Batterien. Wie grün können wir Batterien aber tatsächlich herstellen? Welches Potenzial in dieser Energiequelle auch für sämtliche nachgelagerte Prozesse steckt, weiß Jan Diekmann, Head of Process Engineering bei CUSTOMCELLS.

Linda Grieder, Founder & CEO RethinkResource
Linda Grieder - RethinkResource

Abfälle und Nebenströme in Chancen verwandeln

Wer nachhaltig produzieren will, wird nicht umhinkommen, die Lebenszyklen von Produkten zu verlängern und Abfall und Nebenströme als Ressource für die Herstellung neuer Materialien zu nutzen. Eine, die Unternehmen dabei industrieweit unterstützt, ihre Prozesse neu zu denken, ist Linda Grieder mit ihrem Schweizer Startup RethinkResource.

Mai Seete, Leiter Public Relations VELUX DACH
Maik Seete - VELUX

Lebenslang klimaneutral

Für die Gesundheit von Menschen und Planet müssen wir Gebäude nachhaltiger bauen und nutzen. Denn die Baubranche hat mit ihrem hohen Energieverbrauch einen wesentlichen Anteil am Klimawandel. Können wir Co2-Ausstoß sogar rückwirkend ausgleichen? Maik Seete von VELUX zeigt auf, welchen Weg Baubranche und Architektur einschlagen (müssen), um sich gemeinsam nachhaltig zu transformieren.

Daniela Soukop, Expert Corporate Responsibility bei cosnova GmbH
Daniela Soukup - Cosnova

Müll ist Rohstoff am falschen Ort

Klar ist: Dreh- und Angelpunkt unserer Konsumgesellschaft auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit ist die Suche nach alternativen und recycelbaren Materialien für Verpackungen. Das gilt vor allem für Lebensmittel –  dekorative Kosmetik. Daniela Soukup von Cosnova macht uns deutlich: Die Verwendung von Rezyklaten ist branchenübergreifend essenziell für eine Kreislaufwirtschaft – doch für das ausreichende Angebot müssen wir noch sorgen.