Essity B 242.2 (+0.5 SEK) on 02-Mar-2024 17:29

Marken


Um unsere Marken voranzubringen, gehen wir neue Wege

Julian Haag.jpg

Essity setzt im digitalen Marketing immer stärker auf aussagekräftige Daten, um Interessentinnen und Interessenten individuell anzusprechen. Als Global Data, Analytics & Insights Manager treibt Julian Haag diesen Wandel mit voran.

„Im digitalen Marketing können wir fortlaufend Dinge ausprobieren, anpassen und optimieren”, fasst Julian die wesentlichen Vorteile der neuen Essity Online Marketing Kommunikation zusammen und beschreibt damit auch gleich einen Teil seines Aufgabenspektrums. Als Global Data, Analytics & Insights Manager ist er im Münchner Team dafür zuständig, Kampagnen für ganz Europa zu aktivieren, zu testen und sie – wenn alles optimal läuft – auf andere Märkte zu übertragen. „Wir analysieren, welche Werbungen bis zum Ende angeschaut werden, welche Kampagnen die Menschen auf unsere Webseiten bringen und welche sie dazu motivieren, unsere Produkte zu kaufen.“ Diese Erkenntnisse nutzt Julian, um das Online Marketing für Essity kontinuierlich zu verbessern

Auf diese Herausforderungen vorbereitet war Julian bereits durch sein Studium der Angewandten Medienwissenschaft. Hier erschloss er sich den Zugang zur IT und zum Umgang mit Daten, den er  während seines Masterstudiums vertiefte. Nach seinem Studienabschluss suchte Julian dann nach einer Möglichkeit, dieses Wissen in der Praxis anzuwenden, sich aber auch neuen Themenfeldern zuzuwenden und sich dabei selbst ausprobieren zu können. Das GO! Trainee Programm von Essity bot ihm hierzu die Gelegenheit: Die individuelle Ausrichtung des Programms kam seinen Interessen und Stärken entgegen. Darüber hinaus waren Julian viele Marken seines neuen Arbeitgebers wie Tempo, Zewa und TORK bereits seit Jahren vertraut.

„Von meiner Persönlichkeit her passe ich gut zu Essity: Ich arbeite gern im Team mit ganz verschiedenen Leuten und dies wird bei Essity sehr geschätzt: Aufeinander zu achten, ist einer unserer wesentlichen Kernwerte.“ Julian sieht sich in seiner heutigen Tätigkeit als Schnittstelle zu Unternehmen, Kommunikation und Technologie. „Ich kann hier zwischen den verschiedenen Bereichen vermitteln: ‚Was ist die Ausrichtung von Essity als Unternehmen, was möchte Marketing?‘, aber auch ‚Was braucht die IT, um die wirklich wichtigen Dinge gut umsetzen zu können?‘“. Daten, Strategie und Kommunikation miteinander in Einklang zu bringen, diese Herausforderung spielt für Julian eine große Rolle.

Wir sind sehr flexibel, schauen immer, was die großen Themen sind und bringen diese dann zusammen weiter voran

Bei Essity übernimmt man früh Verantwortung, auch für die eigene Entwicklung. Für Julian brachte dies die Chance mit sich, immer wieder neue Aufgabenfelder für sich zu entdecken und sich darin bewähren zu können. „Was will ich eigentlich als Nächstes machen?“, diese Frage habe ich mir schon oft gestellt. So bin ich zum Beispiel auch zu der Gruppe an Insights Managern gestoßen, die in unserem Team die Prinzipien dafür definieren, was unsere Marken eigentlich auszeichnet. Hier übernahm ich die Aufgabe, diese Prinzipien messbar zu machen,“ beschreibt Julian ein weiteres seiner spannenden Projekte.

Für die Zukunft sieht Julian künstliche Intelligenz als großes Thema. „Die Technologie bietet uns nicht nur die Möglichkeit, größere Datenmengen zu verarbeiten und bestimmte Prozesse zu automatisieren, sondern auch noch individueller und persönlicher auf die Menschen einzugehen und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt der Kommunikation, der Produkt- und Serviceentwicklung zu stellen,“ hebt Julian die Bedeutung von künstlicher Intelligenz für Essity hervor. Als Beispiel hierfür nennt er mit Sensoren ausgestattete Hygienepapiere oder sanitäre Anlagen, die den Menschen schon heute Signale geben können, die Windel zu wechseln oder eine bestimmte Toilette zu reinigen, und ihnen so das Alltags- und Arbeitsleben deutlich erleichtern.

Writer: Ute Liebig

Über Julian:
Name: Julian Haag
Position: Data, Analytics & Insights Manager
Ausbildung: Angewandte Medienwissenschaft (B. A.), Technische Universität Ilmenau; Marketing Communication (M. A.), Universität Twente
Was ist eine Innovation, die dir besonders gefällt: Artificial Intelligence, TORK Vision Reinigung