We’re using cookies to give you the best experience possible of Essity.com. Read more about the cookies we use and how to change your settings:

Essity B 235.7 (+5.7 SEK) on 22-Sep-2018 17:33

Select region


Global site


Essity_2018_WIZ_Bienenwiese_Mitarbeiter.jpg

Der Blick auf das Essity-Werksgelände in der Kasseler Landstraße wird demnächst ein anderer sein. Denn dort entsteht gerade ein Zuhause für Wildbienen. 

Eine nicht mehr als Parkplatz benötigte Fläche wurde dafür komplett vom Teer befreit und mit einer Schicht Magerboden versehen. Darauf wird nun eine bienenfreundliche Blühfläche entstehen, die Wildbienen einen optimalen Lebensraum bieten soll. Diese Maßnahme wird am Witzenhausener Essity-Standort werksintern begleitet durch ausgehängtes Informationsmaterial und Flyer, die auch mit nach Hause genommen werden können. 
 
„Die aktuelle Berichterstattung über die Bedrohung des Wildbienenbestandes bestätigt uns in unserem schon lange geplanten Projekt, eine Wildblumenwiese herzurichten“, so Dietmar Haschke, Geschäftsführer bei Essity Operations Witzenhausen. Bürgermeister Daniel Herz machte sich bei einem Besuch in der Hygienepapierfabrik ein Bild von der Aktion und bestätigte, dass Maßnahmen dieser Art genau in das Konzept der Stadt Witzenhausen passen, die das Anlegen von Blühflächen in der Vergangenheit schon finanziert hatte. Umso erfreuter zeigte er sich, dass bei Essity aus Eigeninitiative und mit Unterstützung der Mitarbeiter ein solches Umweltprojekt gestartet wurde. 
 
„Unsere Mitarbeiter stehen voll hinter dem Umweltschutz-Gedanken“, erläutert Dietmar Haschke. Erst kürzlich wurde von Mitarbeitern zum Beispiel auch eine Müllsammelaktion durchgeführt, die sich auch auf das am Werksgelände angrenzenden Naturschutzgebiet erstreckte, das im Besitz der Stadt Witzenhausen ist. Weitere Maßnahmen und Gemeinschaftsaktionen im Umwelt- und Naturschutzbereich sind schon in der Planung.