We’re using cookies to give you the best experience possible of Essity.com. Read more about the cookies we use and how to change your settings:

Essity B 268.5 (+1.1 SEK) on 22-Mar-2019 17:33

Select region


Global Site


Das Essity-Werk in Neuss

Am 29. Januar 1929 wurde Tempo als weltweit erstes Papiertaschentuch zum Patent angemeldet. Von der in den 70ern noch einzigartigen Faltung, die das Öffnen mit einer Hand ermöglicht, über Produktneuheiten wie Tempo „sanft und frei“ mit Atem-frei Öl oder stylische Tempo-Boxen bis hin zur Waschmaschinen-Festigkeit: Seitdem hat sich die Marke kontinuierlich weiterentwickelt und ist nicht nur in Deutschland Marktführer und Kundenliebling. Auch in vielen anderen Ländern ist Tempo erfolgreich, darunter Österreich, Schweiz, Italien und Hongkong. Dazu tragen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Essity-Werk Neuss bei, in dem Tempo seit 1960 produziert wird. 

Die rund 430 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Neuss sorgen dafür, dass es immer ausreichend Tempo-Taschentücher gibt, um für Erkältungszeit, Heuschnupfensaison oder die nächste Hochzeit gewappnet zu sein. Und auch wenn hier tagtäglich Millionen von Tüchern in verschiedenen Variationen vom Band laufen: „Ein Erfolgsrezept von Tempo ist sicherlich die immer gleichbleibend hohe Qualität. Darauf sind wir hier im Werk alle besonders stolz und jeder einzelne von uns setzt sich jeden Tag dafür ein, dass das auch so bleibt“, berichtet Werksleiter Bernd Bichbeimer. 
 
Außerdem arbeitet das Werk eng mit den Tempo-Innovationsteams zusammen, die sich genau anschauen, was sich die Verbraucher wünschen und neue Ideen entwickeln. Im Werk gibt es dafür eigens eine separate Produktionslinie, auf der neue Ideen ausprobiert und bis zur Produktionsreife getestet werden. „So hautnah an Neuentwicklungen und Verbesserungen mitzuarbeiten, ist für uns im Werk natürlich großartig. ‚Ich mache Tempo’ – das gilt wirklich für jeden einzelnen Mitarbeiter“, sagt dazu Bernd Bichbeimer.